Logo
 

Unsere Statistik:

Einsätze 2011




22.12.2011: Verkehrsunfall


Um 17:08 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem VU zwischen Altsteußlingen und Briel gerufen. Eine PKW-Lenkerin war zu weit nach links geraten und gegen das Schneeschild eines entgegenkommenden Traktors geprallt. Die Frau wurde mit Schere und Spreizer aus dem Auto befreit und in ein Krankenhaus gebracht. Der Traktorfahrer blieb unverletzt.

Weitere Artikel finden Sie hier:     Südwest Presse



02.12.2011: Fehlalarm


Um 21:51 Uhr wurde zu einem Gartenhausbrand bei Granheim gerufen. Es stellte sich als Lagerfeuer heraus.



21.10.2011: Verkehrsunfall


Um 6:33 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall nach Frankenhofen gerufen. Ein 23-Jähriger wollte die B465 von Frankenhofen in Richtung Granheim überqueren. Dabei prallte sein BMW mit einem VW zusammen, der in Richtung Ehingen unterwegs war. Der 23-Jährige erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer des VW wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Weitere Artikel finden Sie hier:     Schwäbische Zeitung
  Südwest Presse



06.09.2011: Verkehrsunfall


Gegen 13:50 Uhr ereignete sich auf der Kreuzung zwischen Kirchen und Lauterrach ein schwerer Unfall, bei dem 4 Menschen verletzt wurden, 3 davon schwer. Ein 77-Jähriger, der aus Richtung Mundingen kam, hielt an der Kreuzung zunächst an, übersah dann aber ein Auto, das von Richtung Ehingen her kam. Dessen Fahrerin wich noch nach links aus, konnte aber den Zusammenstoß nicht mehr verhindern, wodurch sich das mit 4 Personen besetzte Auto überschlug. Eine Person wurde eingeklemmt und eine andere musste mit dem Hubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Die Alb-Feuerwehr unterstützte die Kameraden aus Ehingen bei der Rettung.

Weitere Artikel finden Sie hier:     Schwäbische Zeitung
  Südwest Presse



22.08.2011: Hüttenbrand


Um 22:08 Uhr wurde die Granheimer und Dächinger Feuerwehr zu einem Gartenhausbrand in Erbstetten gerufen. Auf dem Zeltplatz brannte ein Hütte. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand diese im Vollbrand. Die Hütte konnte schnell gelöscht werden. Die Ehinger Feuerwehr kam mit beiden TLFs zur Unterstützung und stellte das nötige Wasser für die Nachlöscharbeiten zur Verfügung.



27.06.2011: Radladerbrand


Um 23:09 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Radladerbrand auf der B465 zwischen Altsteußlingen und Dächingen gerufen. Laut Polizei brach die Kardanwelle und beschädigte einen Ölschlauch. Das austretende Öl fing sofort Feuer. Da die Entriegelung der Motorhaube beschädigt wurde, musste diese mit dem Spreizer geöffnet werden, damit Glutnester gelöscht und der Motorblock gekühlt werden konnte.

Radladerbrand 2011 Radladerbrand 2011 Radladerbrand 2011 Radladerbrand 2011
Foto: Feuerwehr Altsteußlingen-Briel Foto: FFW



30.05.2011: Dachstuhlbrand


Ein Zimmerbrand in Dächingen löste um 11:06 Uhr den Alarm aus. Das Feuer griff auf den Dachstuhl über. Nach dem Ablöschen des Feuers musste die Dachhaut geöffnet werden, um die Gluhtnester aufzuspüren und abzulöschen. 3 Bewohner erlitten eine leichte Rauchvergiftung.

Dachstuhlbrand11 Dachstuhlbrand11
Foto: Schwäbische Zeitung Foto&xnbsp;: FFW


Weitere Artikel finden Sie hier:     Schwäbische Zeitung
  Südwest Presse



02.05.2011: Verkehrsunfall


Um 17:00 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall gerufen. Auf der B 465 kam es auf der Kreuzung bei Frankenhofen zu einem Zusammenprall zweier PKWs. Dabei wurde ein PKW von der Straße geschleudert und blieb auf der Seite liegen, der Fahrer musste mit schwerem Gerät aus dem Auto gerettet werden. Er wurde mit dem Hubschrauber in eine Klinik gebracht. Auch der Fahrer des zweiten Autos musste sofort von den Sanitätern behandelt werden.

Für die Rettung der Verletzten und die Reinigung der stark mit Öl verschmutzten Fahrbahn wurde die Bundesstraße komplett gesperrt.

VU 2.5.11
Foto: Schwäbische Zeitung

Weitere Artikel finden Sie hier: Schwäbische Zeitung



20.03.2011: Verkehrsunfall


Um 20:32 Uhr wurde die Dächinger Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall auf der K7336 in Richtung B465 gerufen. Es kam ein Auto nach links von der Straß ab, überschlug sich mehrfach und blieb auf dem Dach liegen. Die beiden Kinder konnten sich selbst aus dem Auto befreien, der Fahrer musste von der Feuerwehr sofort aus dem Auto gerettet werden, da er in seiner Lage nicht atmen konnte. Der Notarzt begann gleich mit den Wiederbelebungsmaßnahmen.

Für das in Granheim neu installierte Alb-Fahrzeug war dies der erste Einsatz, nach ihrem Eintreffen unterstützten Sie die Beleuchtung und stellten den Brandschutz sicher.
Weitere Unterstützung kam von der Feuerwehr Ehingen.

VU 20.3.11